Gexso Studie 2.0: Herausforderungen globaler Supply Chains im Technologiewandel

Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau, industrielle Komponentenfertiger und Automobilzulieferer, die weltweit handeln und agieren, müssen sich vielfältigen Herausforderungen stellen. Der Globalisierungsprozess verändert die Supply Chains erheblich.

beautiful shanghai in the eveningIn den letzten Jahren waren einige Produktionsunternehmen erfolgreicher als andere. Doch welche Faktoren bestimmen diesen Erfolg? Welche Ursachen sind dafür ausschlaggebend? Welche Rolle spielen dabei interne und externe Prozesse?

Nach dem Erfolg der 1. GEXSO-Studie Global Excellence in Supply Chain Operations (GEXSO), welche die Globalisierungsskills aufzeigte, die notwendig sind, um die heutigen komplexen Supply Chains in den o.g. Industrien erfolgreich zu führen, werden in der 2. GEXSO Studie die Beschaffungsmärkte und der Technologiewandel fokussiert.

Im Zuge der Globalisierung und der hohen Anforderungen der Kunden müssen Unternehmen Überlegungen anstellen, welche Maßnahmen im Zuge der Anpassung der Supply Chain ergriffen werden können, um den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden und einen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Ferner wird der Frage nachgegangen, inwiefern sich der Kunden- und Lieferantenmarkt in der o.g. Zielgruppe verändert hat und welche Auswirkungen daraus entstehen können. Weiterhin zu betrachten gilt, wie sich die Beschaffungsstrukturen in Zukunft verändern werden und inwiefern sich diese Änderungen auf die Unternehmen auswirken können.

Die globale Wirtschaft ist durch ständigem Wandel geprägt und die schnelle Anpassungsfähigkeit von Unternehmen hat sich als eine bedeutende Fähigkeit im harten globalen Wettkampf entwickelt. Neue innovative Technologien auf Produkt- oder Prozessebene spielen nicht erst seit der Globalisierung eine außerordentliche Rolle, um im Markt wettbewerbsfähig bleiben zu können. Demzufolge können auch die Implementierungen von neuen Technologien im Unternehmen zu strukturellen und prozessualen Änderungen führen. Davon betroffen ist oft auch die globale Supply Chain, die durch einen stetigen Wandel immer neuen Herausforderungen ausgesetzt ist. Interessant zu beobachten ist es, welchen Einfluss die Nutzung von neuen Technologien auf Unternehmen hat, in welchen Märkten eingekauft wird und wie diese Entwicklungen durch die jeweiligen Unternehmen bewertet werden.

Diese Untersuchungsschwerpunkte werden in der 2. GEXSO-Studie analysiert. Die Studie bietet den teilnehmenden Produktionsunternehmen die Möglichkeit, sich kostenfrei und streng vertraulich innerhalb ihrer Branche zu vergleichen, ohne dabei unternehmensinterne Daten preisgeben zu müssen.

Die Befragung erfolgt in Form eines Studienfragebogens, dessen Bearbeitung circa 15-20 Minuten benötigt. Sollten Unternehmen statt eines Fragebogens ein Interview vorziehen, führt das GEXSO-Team die Teilnehmer gerne telefonisch oder vor Ort durch die Fragen. Nach Abschluss der Studie erhält jedes teilnehmende Unternehmen eine individuelle Auswertung, die die Positionierung im Vergleich zur Branche anonymisiert abbildet.

GEXSO ist eine Kooperation der Technischen Universität Darmstadt, der Zeitschrift LOGISTIK HEUTE und der Management & Technologie Beratung BearingPoint.

Fragebogen GEXSO 2.0

Falls Sie Fragen haben oder gerne eine telefonische Befragung ohne Fragebogen wünschen, kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular im Impressum. Standardmäßig schicken Sie Ihren ausgefüllten Fragebogen an Markus Lehmann.

Studienmodell Gexso 2
Share this